Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘bien südtirol/sudtirolo’ Category

Gestern Nachmittag wurden im Stadthotel in Bozen vier kurze Musikstücke von Manuela Kerer und Daniel Oberegger uraufgeführt, die sich mit der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens beschäftigen.

bien - königinnen im stadthotel
Königinnen vor dem Stadthotel in Bozen

Es war ein großer Moment und die Zuhörer waren sichtlich ergriffen. Emanuela Pattis (Sopran), Valeria Gasser (Alt), Enrico Pompili (Piano) und Ulrich Filippi Oberegger boten eine großartige Leistung und überzeuten das Publikum mit präziser Ausführung. Zeitgenössische Musik entzieht sich der Bewertung durch konventionelle Hör- und Musikerlebnis-Kriterien.

Aber sie kann bewegen und die Menschen in ihren Bann ziehen. So wie dies gestern in Bozen geschehen ist.

Zur Aufführung gelangten die Stücke „Titai“ und „aino“ von Manuela Kerer, „Grundeinkommen 1“ und „Grundeinkommen 2“ von Daniel Oberegger und ein Klavierstück von Enrico Pompili. In die Stücke von Daniel Oberegger wurde die gemeinsam von Oberegger und Kerer komponierte „Sigla“ eingearbeitet, die künftig als Erkennungsmelodie für die Tätigkeit des Südtiroler Grundeinkommensnetzwerk „bien/st“ eingesetzt werden soll.

Die packenden Texte, die auf großartige Weise vertont wurden, können hier heruntergeladen werden.

bien - manuela redet im Stadthotel
Manuela Kerer, Waltherpreisträgerin 2009, führt in ihre Stücke ein

bien - pompili, oberegger, pattis, gasser im stadthotel
Enrici Pompili, Daniel Oberegger, Emanuela Pattis und Valeria Gasser bei der Uraufführung der Stücke (auf dem Bild fehlt leider der Cellist Ulrich Filippi Oberegger)

Wir hoffen, schon bald auf diesem Blog einige Video- und Tonaufnahmen anbieten zu können.

Advertisements

Read Full Post »

EUROPÄISCHE WOCHE DES GRUNDEINKOMMENS SETTIMANA EUROPEA DEL REDDITO DI BASE
“Jeder Mensch ein König! – Individui sovrani!”

09.09.09 / 14.-19.09.2009

Bozen/Bolzano, 09.09.09 – ore 15.00 – 18.00 Uhr

ore 15 – 17 Uhr, Waltherplatz/P.zza Walther
“Sprechen wir über… GRUNDEINKOMMEN / Parliamo di… REDITTO DI BASE”

ore 17 Uhr, Stadthotel / Hotel Città URAUFFÜHRUNG /
PRIMA ESIBIZIONE
„Musik zum Grundeinkommen / Musica per un reddito di base“
von/di Manuela Kerer – Daniel Oberegger


PROGRAMM/A:
„Titai“ von/di Manuela Kerer,
„Grundeinkommen I“ von/di Daniel Oberegger,
„Grundeinkommen II“ von/di Daniel Oberegger,
„aino“ von/di Manuela Kerer

mit/con: Emanuela Pattis (Sopran/o), Valeria Gasser (Alt), Enrico Pompili (Klavier/pianoforte), Ulrich Filippi Oberegger (Violoncello)

——————————————————–

was würden sie arbeiten it mail

was würden sie arbeiten de mail

INFO-VERANSTALTUNGEN* / SERATE D’INFORMAZIONE* 14.-19.09.2009

BOZEN/BOLZANO: 14.9.09, ore 19 Uhr, PLURAL,
Pfarrplatz/P.zza Parrocchia

LAAS/LASA: 16.9.09, ore 19 Uhr, Gasthaus Krone

BRUNECK/BRUNICO: 17.9.09, ore 19 Uhr, Alte Turnhalle

BRIXEN/BRESSANONE: 18.9.09, ore 19 Uhr, Cusanus-Akademie

MERAN/O: 19.9.09, ore 19 Uhr, kunst Meran/Merano arte,
Lauben 163

Ein besonderes Dankeschön an / Un particolare ringraziamento a:
kunst Meran im Haus der Sparkasse/Merano arte – Edificio Cassa di Risparmio
http://www.kunstmeranoarte.com

*) Vorführung des Films „Kulturimpuls Grundeinkommen“ von Daniel Häni und Enno Schmidt (100 Min.) und anschließende Publikumsdiskussion
*) Proiezione del film “Reddito di Base – un impulso culturale” (100 min., con sottotitoli in lingua italiana) di Daniel Häni ed Enno Schmidt e successivo dibattito con il pubblico presente

Das Netzwerk auf Facebook / Il network su Facebook:
http://www.facebook.com/group.php?gid=89570793818

Read Full Post »

Bitte herunterladen, weiterleiten, werben

PROGRAMM FÜR DIE WOCHE DES GRUNDEINKOMMENS UND DEN 9.9.09 (BOZEN)
(Zum vergrößern, bitte anklicken)

Woche des Grundeinkommens - Settimana del reddito di base

PROGRAMM NUR FÜR DEN 9.9.09 (BOZEN – AUFTAKTVERANSTALTUNG)

(zum vergrößern bitte anklicken)
Woche Gek Südtirol - 9.9.09 1000 px

Herzlichen Dank an Manuela Kerer (Glückwunsch zum Waltherpreis 2009!) und Daniel Oberegger für ihren wertvollen Beitrag zur Auftaktveranstaltung am 9.9.09

daniel oberegger und manuela kerer

Daniel Oberegger und Manuela Kerer (hinten rechts) bei einer Veranstaltung des Südtiroler Grundeinkommensnetzwerks

Read Full Post »

Von Olivia Kieser

bin-st meeting 13.2.09 olivia kieser ausschnitt
Olivia Kieser beim Meeting
am 13.2. in Bozen

  • Arbeitsplätze müssen so eingerichtet werden, dass sie dem Sinnbedürfnis und einer Erhöhung von Lebensgefühl und Lebensqualität der Menschen entsprechen.
  • Niemand kann mehr auf Grund einer Notlage ausgebeutet und zu sinnlosen, entwürdigenden Arbeiten gezwungen werden.
  • Arbeitgeber müssen um Arbeitnehmer werben.
  • Jeder Zuverdienst ist für den Arbeitnehmer frei verfügbares Vermögen:
  • Es muß nicht zur Finanzierung der Lebensgrundbedürfnisse eingesetzt (diese sind durch Grundeinkommen finanziert), sondern kann in freier Weise für Konsum, Dienstleistung, Kultur verwendet werden.
  • Alles zusammengenommen heißt das:
  • Das Lebensgefühl des Menschen wird geachtet.
  • Die „Entfremdung“ der Arbeit schwindet.
  • Kurz: Grundeinkommen ist das schönste Arbeits-Motivations-Programm.

Vorteile für Arbeitgeber:

  • Hohe Motivation der eingeworbenen freien Mit-Arbeiter.
  • Dadurch Steigerung der Effizienz und Produktivität des Unternehmens.
  • Der Arbeitgeber muß bei der Entlohnung nicht mehr die Lebensgrundbedürfnisse der Mitarbeiter finanzieren. Diese sind durch Grundeinkommen finanziert.
  • Personalintensive (diensleistungs-) Arbeit im Sozialen, in der Bildung, im Umweltschutz, in Kunst und Kultur kann endlich geleistet werden, weil nicht mehr der Lebensunterhalt sondern nur noch der gesellschaftlich bedeutsame „Wert“ der erbrachten Leistung bezahlt werden muss.
  • Produzierende Betriebe dürfen rationalisieren (Effizienzsteigerung). Sie entlassen ihre Menschen in eine sich entwickelnde „Kulturlandschaft“ und nicht mehr ins „soziale Nichts“.

Gesamtgesellschaftliche Vorteile:

  • Jeder wird freigestellt, das zu tun, was er selbst für richtig hält.
  • Unnötig gewordene Arbeiten können, wie es der Logik der modernen Entwicklung entspricht, endlich sozialverträglich abgeschafft werden. Dadurch wird Potential für neue Arbeitsfelder frei.
  • Durch Verbesserung der allgemeinen Motivationslage und Änderung der Lohnstruktur wird der Wirtschaftsstandort Deutschland wieder attraktiv. Dem Angebot an Waren und Dienstleistungen steht im Volke Kaufkraft gegenüber.
  • Familien werden unterstützt: Kinder bringen das Geld für ihren Lebensunterhalt durch das Ihnen gewährte Grundeinkommen gewissermaßen mit. Eltern können frei entscheiden, in welchem Umfang und in welcher Rollenverteilung sie dem „Arbeitsmarkt“ oder den Kindern zur Verfügung stehen.
  • Selbstständigkeit und neue Initiativen werden unterstützt: Man muss durch seine Arbeit nicht mehr den eigenen Lebensunterhalt, sondern nur noch die Betriebskosten der erbrachten Initiative decken.
  • Alles, was darüber hinausgeht, ist frei verfügbares Vermögen.


Read Full Post »

(ML) Am Freitag vergangener Woche hat im Bozner Büro von Sepp Kusstatscher das angekündigte offene Meeting des basic income network südtirol/sudtirolo stattgefunden.

Rund vierzig Interessierte sind der Einladung des Südtiroler Grundeinkommens-Netzwerkes gefolgt und haben den Film „Grundeinkommen“ von Daniel Häni und Enno Schmidt gesehen (hier im Internet, mit ADSL gut zu sehen, DVD-Kopien über Anfrage an markus.lobis@kusstatscher.net).

In der hundertminütigen Dokumentation gehen die Autoren und Grundeinkommens-Promotoren auf zahlreiche Aspekte eines bedingungslosen Grundeinkommens ein. Im einführenden Teil des Films führen Häni und Schmidt vor Augen, wie oft in der Vergangenheit schon Visionen und gesellschaftliche Entwicklungsziele als unumsetzbar eingestuft und abgelehnt wurden, sei es nun die Tatsache, dass die Erde keine Scheibe ist, das Ende der Sklaverei in den USA oder das Wahlrecht für Frauen.

bin-st Meeting 13.2.09 Totale 450 px
Großes Interesse am Film von Häni/Schmidt und am Grundeinkommen – Meeting von bin südtirol/sudtirolo am 13. Februar in Bozen

Detailliert und anschaulich wird in der Folge dargelegt, wie sich die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken würde. Obwohl sich die Darstellung ausdrücklich auf die Schweiz bezieht und einige Grunddaten aus Deutschland eingeflochten werden, lassen sich die Erkenntnisse aus dem Film auch auf andere Länder übertragen. (mehr …)

Read Full Post »

Martin Daniel klein
Ein Beitrag von Martin Daniel

Am 17. Jänner informierte der grüne Europaparlamentarier Sepp Kusstatscher in Laas über eine der ganz wenigen visionären Ideen der heutigen Politik, das Grundeinkommen für alle. Ihre Umsetzung würde unsere Gesellschaft völlig umgestalten und die menschliche Arbeit neu bewerten. Das Interesse an der Veranstaltung war überraschend groß und die Sitzplätze im Gasthaus Krone ein begehrtes Gut.

Treffen Grundeinkommen Laas 17.1.09 MD 600 px
Das Interesse war groß, die gastliche „Krone“ in Laas fast zu klein – Sepp Kusstatscher informierte zum Stand der Debatte über das Grundeinkommen

Nach dem Einführungsreferat durch Sepp Kusstatscher stellte sich eine lebendige Debatte ein, bei der sowohl die Hoffnungen als auch die Skepsis der Teilnehmer an der Umsetzbarkeit zum Ausdruck kamen. Armutsbekämpfung, Umverteilung, Ausstieg aus dem Wachstumszwang und Schonung der Ressourcen wurden als wichtigste Ziele des Grundeinkommens einhellig begrüßt und als solche nicht in Frage gestellt.

(mehr …)

Read Full Post »

Impulstreffen in Brixen
Am 30. Dezember 2008 hat in Brixen ein Treffen stattgefunden, zu dem Sepp Kusstatscher einige seiner Bekannten und Weggefährten, sozial engagierte BürgerInnen und Exponenten der Sozialpolitik eingeladen hatte.

Ziel des Treffens war es, einen ersten Schritt in Richtung Gründung und Aufbau eines Grundeinkommens-Netzwerkes in Südtirol zu setzen.

Basis-Präsentation von Sepp Kusstatscher

Grundeinkommen Tit.seite Präs. Sepp Dez 08

Beim Treffen hat Sepp Kusstatscher aus seiner Sicht den Stand der Debatte zum Grundeinkommen zusammengefasst und eine entsprechende Basis-Präsentation gezeigt, die hier als PDF herunter geladen werden kann:

Grundeinkommen Dez

Protokoll des Treffens
Und hier das Protokoll des Treffens:
Protokoll Meeting Grundeinkommen 30.12

Read Full Post »

Older Posts »