Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 15. März 2009

Von Olivia Kieser

bin-st meeting 13.2.09 olivia kieser ausschnitt
Olivia Kieser beim Meeting
am 13.2. in Bozen

  • Arbeitsplätze müssen so eingerichtet werden, dass sie dem Sinnbedürfnis und einer Erhöhung von Lebensgefühl und Lebensqualität der Menschen entsprechen.
  • Niemand kann mehr auf Grund einer Notlage ausgebeutet und zu sinnlosen, entwürdigenden Arbeiten gezwungen werden.
  • Arbeitgeber müssen um Arbeitnehmer werben.
  • Jeder Zuverdienst ist für den Arbeitnehmer frei verfügbares Vermögen:
  • Es muß nicht zur Finanzierung der Lebensgrundbedürfnisse eingesetzt (diese sind durch Grundeinkommen finanziert), sondern kann in freier Weise für Konsum, Dienstleistung, Kultur verwendet werden.
  • Alles zusammengenommen heißt das:
  • Das Lebensgefühl des Menschen wird geachtet.
  • Die „Entfremdung“ der Arbeit schwindet.
  • Kurz: Grundeinkommen ist das schönste Arbeits-Motivations-Programm.

Vorteile für Arbeitgeber:

  • Hohe Motivation der eingeworbenen freien Mit-Arbeiter.
  • Dadurch Steigerung der Effizienz und Produktivität des Unternehmens.
  • Der Arbeitgeber muß bei der Entlohnung nicht mehr die Lebensgrundbedürfnisse der Mitarbeiter finanzieren. Diese sind durch Grundeinkommen finanziert.
  • Personalintensive (diensleistungs-) Arbeit im Sozialen, in der Bildung, im Umweltschutz, in Kunst und Kultur kann endlich geleistet werden, weil nicht mehr der Lebensunterhalt sondern nur noch der gesellschaftlich bedeutsame „Wert“ der erbrachten Leistung bezahlt werden muss.
  • Produzierende Betriebe dürfen rationalisieren (Effizienzsteigerung). Sie entlassen ihre Menschen in eine sich entwickelnde „Kulturlandschaft“ und nicht mehr ins „soziale Nichts“.

Gesamtgesellschaftliche Vorteile:

  • Jeder wird freigestellt, das zu tun, was er selbst für richtig hält.
  • Unnötig gewordene Arbeiten können, wie es der Logik der modernen Entwicklung entspricht, endlich sozialverträglich abgeschafft werden. Dadurch wird Potential für neue Arbeitsfelder frei.
  • Durch Verbesserung der allgemeinen Motivationslage und Änderung der Lohnstruktur wird der Wirtschaftsstandort Deutschland wieder attraktiv. Dem Angebot an Waren und Dienstleistungen steht im Volke Kaufkraft gegenüber.
  • Familien werden unterstützt: Kinder bringen das Geld für ihren Lebensunterhalt durch das Ihnen gewährte Grundeinkommen gewissermaßen mit. Eltern können frei entscheiden, in welchem Umfang und in welcher Rollenverteilung sie dem „Arbeitsmarkt“ oder den Kindern zur Verfügung stehen.
  • Selbstständigkeit und neue Initiativen werden unterstützt: Man muss durch seine Arbeit nicht mehr den eigenen Lebensunterhalt, sondern nur noch die Betriebskosten der erbrachten Initiative decken.
  • Alles, was darüber hinausgeht, ist frei verfügbares Vermögen.


Werbeanzeigen

Read Full Post »